Die Minitournee in Deutschland und Slowenien ist zu Ende

Die vergangenen acht Tage war die fröhliche Truppe aus Srebrenica auf der Minitournee im Deutschen Havixbeck und in der Slowenischen Stadt Slovenska Biasttrica.

Das Konzert in Deutschland ist die Folge der Freundschaft zwischen „Haus der guten Töne“  Srebrenica und der Bewegung „Run for their Lives“ aus Havixbeck. Der Gründer dieser Organisation Charly Weiper  rannte im Jahr 2010 die Route von seinem Ort Havixbeck nach Srebrenica, 60 Tage und etwa 1800 km lang und nannte sie „Run for their Lives“. Seitdem sammelt Charly  Mittel für Srebrenica und unterstützt soziale Projekte mit Hilfe seiner Mitbürger und dieses Jahr hatten sie den Wunsch, dass die Kinder von „Haus der guten Töne“ bei Ihnen zu Gast sind.   

Das Konzert in Havixbeck fand im Rahmen der Veranstaltung  „Musikschulfest 2019“ statt. Das Festival hat 60 Jahre Tradition und in den zwei Tagen traten sehr viele Musiker aus diesem Ort, aber auch aus den anderen Ländern auf.

Der Bürgermeister von Havixbeck, Klaus Gromöller heißte die Kinder willkommen und betonte dass der Jugend die Zukunft gehört und dass die Kinder das größte Reichtum sind, das alle Länder pflegen sollen.  

Die Musiker aus Srebrenica besuchte auch der Bundestagabgeordnete Marc Heinrichmann, der „Run for their Lives“ unterstützt ihre Arbeit und Unterstützung Srebrenica fortzusetzen.

Auf der Rückreise von Deutschland gab es zwei weitere Konzerte in Slovenska Bistrica.

Anlässlich  des Schulfestes von Skola poharskog odreda Slovenska Bistrica ware die Musiktruppe aus Srebrenica als spezieller Gast eingeladen, wo sie zusammen mit den Kindern aus Slowenien zwei Konzerte gaben.

Nach dem ersten Konzert in der Schule gab es das zweite gemeinsame Konzert in einem wunderschönen Ort, im Schloss Slovenska Bistrica.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.